Schulen für Pflegeberufe Herford-Lippe

Praxisintegrierte Ausbildung PIA- Sozialassistenz + Pflegefachassistenz

Fachoberschulreife + Sozialassistenz + Pflegefachassistenz

Mit der neuen praxisintegrierten Ausbildung können Sie innerhalb von 2 Jahren, 3 Abschlüsse gleichzeitig erreichen.

Ausbildungsinhalte

Erlernen Sie innerhalb von zwei Jahren alle Grundlagen, um in der Pflege von Menschen aller Altersstufen unterstützend tätig zu sein. Egal, ob im Krankenhaus, im Altenheim oder bei den Patienten zu Hause. Die Ausbildung zur Pflegefachassistenz ist der optimale Einstieg in die Welt der Gesundheitsberufe und bereitet Sie durch eine ausgewogene Aufteilung von Praxis- und Theoriestunden optimal auf den Arbeitsalltag in der Pflege vor.

Ausbildungsstruktur

Die Praxisintegrierte PIA-Ausbildung „Pflegefachassistenz“ ist eine Kooperation der Schulen für Pflegeberufe Herford/Lippe GmbH, dem Anna-Siemsen-Berufskolleg und dem Lüttfled-Berufskolleg. In enger Kooperation wurde ein neuer Ausbildungsgang entwickelt, der es Ihnen ermöglicht 3 Abschlüsse (Fachoberschulreife, Sozialassistenz und Pflegefachassistenz) innerhalb von 2 Ausbildungsjahren zu erwerben.

Dabei absolvieren sie 1700 Stunden Theorie und Praxis im Berufskolleg ihrer Wahl (Anna-Siemsen-Berufskolleg oder Lüttfeld-Berufskolleg), 700 Theoriestunden bei den Schulen für Pflegeberufe Herford/Lippe GmbH (Herford, Detmold oder Lemgo) und 950 Praxisstunden im Klinikum Herford oder Klinikum Lippe.

Die Ausbildung findet im Kreis Herford wechselweise am Anna-Siemsen-Berufskolleg, den Schulen für Plegeberufe Herford/Lippe GmbH am Standort Herford und dem Klinikum Herford statt.

Wenn Sie sich für eine Ausbildung im Kreis Lippe entscheiden, findet die Ausbildung im Lüttfeld-Berufskolleg, den Schulen für Pflegeberufe Herford/Lippe GmbH am Standort Detmold und dem Klinikum Lippe statt.

 

Unterrichtsfächer

berufsbezogener Bereich:

  • Erziehung und Soziales
  • Gesundheitsförderung und Pflege
  • Arbeitsorganisation und Recht
  • Mathematik
  • Englisch
  • Praktika

berufsübergreifender Bereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Vorteile

  • Krisen- und Zukunftssicher
  • Staatlich anerkannt
  • Angemessen vergütet
  • Vielseitig
  • Abwechslungsreich

Aufgaben

  • Pflege und Begleitung von Menschen aller Altersstufen
  • Unterstützung bei Körperpflege, Ernährung und Mobilität
  • Krankenbeobachtung
  • Mitwirkung bei medizinisch-diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen

Daten und Fakten

Beginn

  • Ausbildungsbeginn im Kreis Herford – 01.August 2023
  • Ausbildungsbeginn im Kreis Lippe – 01.August 2024

Dauer

  • 2 Jahre

Vergütung

  • Die Ausbildungsvergütung beträgt monatlich ca. 500 €

Weiterqualifizierung

Absolventinnen und Absolventen können sich nach Abschluss der Pflegefachassistenzausbildung zur Pflegefachfrau und Pflegefachmann weiterqualifizieren.

Voraussetzungen

  • Voraussetzung zur Teilnahme ist der Erste allgemeine Bildungsabschluss (Klasse 9) oder ein vergleichbarer Bildungsabschluss.
  • Gute Sprachkenntnisse (deutsch: B1)
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Psychische Stabilität
  • Sorgfalt
  • Bereitschaft zum Schichtdienst
  • Mobilität im Einsatzgebiet

Abschlüsse und Zusatzqualifikationen

Der Bildungsgang ist dreifachqualifizierend, das heißt:

Zum einen vermittelt er die Berufsabschlüsse „Staatlich geprüfte Sozialassistentin“/„Staatlich geprüfter Sozialassistent“ und „Staatlich geprüfte Pflegefachassistentin“/“Stattlich geprüfter Pflegefachassistent“.

Zum anderen kann die Fachoberschulreife erworben werden. Nach Erwerb der Fachoberschulreife ist der Übergang in die Fachschule für Sozialpädagogik, in die Fachoberschule oder beim Erreichen des Q-Vermerks in das berufliche Gymnasium möglich.

Mit erfolgreichem Abschluss des Bildungsganges und bei Vorlage des Erste-Hilfe-Scheins erwerben die Absolventen/innen zusätzlich die Berechtigung als Betreuungskraft oder Pflegefachassistenz zu arbeiten.

Darüber hinaus haben sie alle nötigen Zugangsvoraussetzungen um eine dreijährige Ausbildung zur/-m Pflegefachfrau/-mann zu beginnen

Kontakt und Bewerbung

Die Stelle ist für alle Geschlechter in gleicher Weise geeignet. Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung nehmen wir gern entgegen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen:

Schulen für Pflegeberufe Herford/Lippe GmbH

Schwarzenmmoorstraße 70, 32049 Herford
+49 5231 – 94 26 69
info [at] pflegeschulen-hl.de
www.pflegeschulen-hl.de


Dirk Zimmermann, Bewerbungskoordinator
Tel. 05221 94 2654
mail: dirk.zimmermann [at] pflegeschulen-hl.de

oder

Vivianne Fischer
Tel. 05231 72 34 13
mail: vivianne.fischer [at] pflegeschulen-hl.de

 

Informationen zu den kooperierenden Berufskollegs:

Anna-Siemsen-Berufskolleg
Hermannstraße 9, 32051 Herford
+49 5221 – 13 29 00
www.asbk.de
asb [at] kreis-herford.de

Lüttfeld-Berufskolleg
Lüttfeld 1, 32657 Lemgo
+49 5261 – 807 01
info [at] lbk.lippe.de
www.lbk.lippe.de

 

Flyer ↵